Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen am 5. April 2019

Der neue Ortsvorsitzende der CSU Neubeuern heißt Florian Gerthner. Der 35-jährige Bauingeniur wurde bei der Jahreshauptversammlung beim Dorfwirt ohne Gegenstimme zum  neuen Orts-Chef der CSU gewählt. Er folgt auf Martin Fritz, der nach zehn Jahren im Amt nicht mehr antrat.

In seiner Vorstellungsrede legte Gerthner kurz seinen persönlichen Werdegang und seinen Weg in die Kommunalpolitik bis zum Kreisrat des Landkreises Rosenheim dar. Ein großen Teil seiner Rede nahm die Vorbereitung auf die Bürgermeister- und Gemeinderatswahlen 2020 ein. Er blickte dabei kritisch auf die vergangenen Kommunalwahlen zurück, mit deren Ergebnis sich die CSU nicht zufriedengeben dürfe. "Wir sind 2014 nicht wegen einer einzigen Fehleinschätzung nicht gewählt worden, sondern weil wir auf wichtige gesellschaftliche Strömungen in unserer Marktgemeinde nicht reagiert haben", so Gerthner.

Der Vorsitzende weiter: "Deswegen ist es unsere Aufgabe, sich für die kommenden Wahlen sowohl organisatorisch zu öffnen, als auch thematisch neu aufzustsellen. "Hierzu habe es bereits Gespräche mit benachbarten Gemeinden gegeben. Mitt dem neuen Vorstand werde Ende Mai eine Klausurtagung stattfinden.

Zurvor hatte der scheidende Ortsvorsitzende Martin Fritz auf seine zehnjährige Amtszeit zurückgeblickt. Neben Großveranstaltungen wie dem politischen Abend im Bierzelt mit der stellvertretenden Ministerpräsidentin Ilse Aigner 2017 und verschiedenen Diskussionsabenden habe sich die CSU auch gesellschaftlich in das Gemeindeleben eingebracht. Fritz verwies auf das Stadlfest und die zahlreichen Ausflüge im örtlichen Ferienprogramm. Im Anschluss berichtete Andrea Schneebichler über die Aktivitäten der Frauen-Union. Höhepunkt im kommenden Jahr soll die 40-Jahr-Feier des Ortsverbandes werden.

Neben Florian Gerthner als neuem Ortsvorsitzenden wurden wie bisher Andrea Schneebichler, Konrad Stuffer und Erich Rasinger zu Stellvertretern gewählt. Die Kasse wir nun von Martin Fritz, das Protokoll von Thomas Richter geführt. Ergänzt wird der Vorstand durch die Beisitzer Josef Paul, Emilia Hans, Andrea Asenkerschbamer, Kai Weber, Michael Schneebichler und Michael Fürste. Als Kassenprüfer fungieren wie bisher Franz Gerthner und Peter Schneebichler. Konrad Paul wurde für 60 Jahre Mitgliedschaft bei den Christsozialen geehrt, Rolf Koller für 40 Jahre.

Florian Gerthner dankte seinem Vorgänger Martin Fritz (jetzt Schatzmeister) ausdrücklich für seinen langjährigen Einsatz als Ortsvorsitzender mit einer kleinen "Aufmerksamkeit". Für seine Tätigkeit erhielt Fritz viel Applaus von den Versammlungsteilnehmern. Neben dem ausgeschiedenen Vorstandmitglied Kai Weber (jetzt Beisitzer) erhielt ebenso die langjährige JU-Vorsitzende und Beisitzerin Julia Müller als Dank für ihr ehrenamtliches Engagement ein kleines Präsent überreicht.